☰Menü
..: Nur 5% schaffen dieses WM-Ball-Quiz! :..

Der Unterschied zwischen Top Glider und Top Replique/Top Training

Die Modelle "Matchball Replica Top Replique/Top Training" und "Matchball Replica Top Glider" findet man meist beide im Sortiment, wenn man in einem Sportshop ist. Der eine kostet um die 20-25€, der andere ca. 30-35€, doch wo liegt da eigentlich der Unterschied?

Beau Jeu Top Glider
Beau Jeu Top Glider

Schaut man sich beide Bälle im Direktvergleich an, stellt man als erstes fest, dass der Top Glider genäht ist, während der Top Replique nahtlos ist. Nach meinen aktuellen Kenntnissen ist die Naht geschweißt. Geschweißte Nähte haben den Vorteil, dass die Stelle nicht durch z.B. eine genähte Naht härter wird. Der Ball spielt sich an der Naht genauso gut wie direkt auf einem Panel, sodass beim Top Replique die Schusseigenschaften besser sind.

Der nächste Punkt ist das Obermaterial. Der Top Glider ist weicher als der Top Replique. Wer mit Sneakern oder so spielt, wird einen weichen Ball mehr mögen, aber sobald ihr Stollenschuhe tragt, merkt ihr das eh nicht mehr und härtere Bälle lassen sich schneller und weiter schießen. Durch die weiche Oberfläche des Top Gliders ist die Ballführung am Fuß allerdings einfacher. Gerade Tricks sollten mit dem Top Glider besser gelingen.

Beau Jeu Top Replique
Beau Jeu Top Replique

Die beiden Bälle unterscheiden sich auch vom empfohlenen Luftdruck. Der Top Glider spielt sich am besten bei 0.5-0.7bar, währenddessen der Top Replique 0.6-0.8bar bevorzugt. Hier wieder das gleiche Prinzip: Härtere Bälle fliegen weiter.

Der letzte Punkt, den ich ansprechen will, ist, dass der Top Glider viel stärker prellt, als der Top Replique. Gerade wenn man auf hartem Untergrund spielt, ist das aber nicht unbedingt von Vorteil. Prinzipiell würde ich auch eher zum Top Replique raten.
Letztendlich liegt es an euch, für welchen Ball ihr euch entscheidet. Beide haben auch irgendwie ihren ganz eigenen Charme.

Was generell verschiedene Ballarten voneinander unterscheidet, erfährst du hier!



Erstellt: 11.06.2016
Überarbeitet: 26.06.2018