☰Menü
..: Uhlsport Feldspieler-Handschuhe -25% :..

Trainierst du schon mit Hybrid Training?

Preis Design (Geschmachssache)
präzise Ballführung nicht auf hartem Untergrund
raue Oberfläche

Zugegeben, das Modell Hybrid Training von Erima hat es mir schon angetan. Aber woran liegt es, dass ich auf einen Ball so abfahre und der Hersteller eine weitaus geringere Markenbekanntheit hat als Adidas und Co.? Erima ist Hersteller für Trikots und Ausrüstung und deckt damit alle möglichen Sportarten ab. Mit dem hohen Tragekomfort bzw. der hohen Qualität der Produkte, kann Erima in vielen Vereinen punkten. So auch mit der Fußball-Hybrid-Serie. Du hast schon richtig verstanden. Es handelt sich um Hybrid-Bälle … aber das genau ist daran eigentlich Hybrid?

Material

Das Besondere an der ganzen Hybrid-Serie ist, dass die Bälle sowohl genäht als auch geklebt sind. Damit sind sie enorm strapazierfähig und haben trotzdem ein sehr gutes Spielgefühl. Die Bälle gibt es in verschiedenen Ausführungen (Training, Match, Light, Futsal) zu unterschiedlichen Preisen. Ich stürze mich in dem Review auf die günstigste Version.


Der Hybrid Training besteht aus 36 Panelen wie ein klassischer Fußball. Damit ist schon einmal eine saubere Luftführung während des Flugs gesichert. Die Panele sind zusammengenäht und verklebt, das heißt die Nähte sind sehr glatt und lassen im Prinzip keine Wasseraufnahme zu. Gleichzeitig besteht die Oberfläche der Panele aus rauem Kunststoff, der für eine gewisse Griffigkeit sorgt.

Erima Hybrid Training
Erima Hybrid Training

Größe, Gewicht und Druck

Der Erima Hybrid Training wird in Größe 3, 4 und 5 angeboten. So ist er in allen gängigen Größen verfügbar, wobei Größe 5 Standard ist. Er wiegt etwa 420 g. Möchte man einen Ball für die D-Jugend und tiefer, sollte allerdings zum Modell Hybrid Light umgeschwenkt werden. Hierunter sind Lightweight-Versionen zu verstehen. Der empfohlene Luftdruck beträgt 0,6 bis 0,8 bar, wie es auch bei Trainingsbällen von Nike und Adidas üblich ist. Ich persönlich spiele sowieso eher mit 0,6 bar.


Weitere Informationen zu Ballgrößen, Gewicht und Druck findest du hier.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ergster Wölfe (@ergsterwoelfe) am

Prellverhalten/Schussverhalten

Der Ball prellt stärker als vergleichbare Adidas-Trainingsmodelle, kann aber mit dem Nike Strike verglichen werden. Auf Rasen und Kunstrasen prellt er genau richtig. Auf Beton prellt er etwas hoch, aber für das Hardground-Spiel ist der Hybrid Training eh nicht geeignet. Durch die Oberfläche gewährt der Ball eine sehr gute Haftung am Fuß, was zu einem angenehmen Dribbling führt. Da die Nähte eher inliegend sind, stehen sie (logischerweise) nicht hervor. Auch das ist für einen guten Schuss nicht unwichtig. Insgesamt ist die Ballführung und das Schießen sehr angenehm. Nicht zuletzt durch die weiche Oberfläche.

Flugverhalten

Durch die klassische Form der Panele fliegt der Hybrid Training sehr gerade, solange kein Schnitt drauf ist. Das ist bei der Form auch zu erwarten. Knucklebälle fallen hier wahrscheinlich schwer! Allerdings ist die Flugbahn schön und vorhersehbar. Die weiche Oberfläche beeinflusst die Schussweite nicht. Ist der Ball mit 0,8 bar aufgepumpt, kann durchaus weit geschossen werden. Andere Trainingsbälle machen hier eher schlapp.

Witterungsverhalten

Durch die Oberflächenstruktur ist der Trainingsball weniger Anfällig, bei nassem Wetter rutschig zu sein. Die Oberfläche ist sehr griffig und sorgt für eine gute Haftung des Fußes am Ball. Ob die Form mit der Aerowtrac-Struktur von Nike-Bällen mithalten kann, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem ein Pluspunkt.

Erima Hybrid Training
Erima Hybrid Training

Fifa-Siegel

Der Hybrid Training besitzt eine Überprüfung der Fifa. Er trägt das Siegel „International Match Standard“. Dies ist das geringste Siegel, welches ein Fußball von der Fifa bekommen kann. Das heißt aber nicht, dass der Ball schlecht ist. Er hält alle Normen eines normalen Fußballs bestens ein. Mir ist aufgefallen, dass der Ball extrem rund aussieht. Auch wenn man das von einem Fußball erwartet, ist das nicht selbstverständlich. Nike Strike- und Pitch-Bälle haben mit der Rundheit so einige Probleme.

Preis

Der Hybrid Training wird auf der Herstellerseite für 24,99€ angeboten. Das macht ihn gleich teuer wie vergleichbare Nike-Modelle und 10€ günstiger als vergleichbare Adidas-Modelle. Für die extrem gute Verarbeitung liegt er sogar in einem sehr günstigen Preisbereich. Für die Verarbeitung und die Ergebnisse des Reviews wundert es mich tatsächlich, warum nicht bereits jeder so einen Ball besitzt! Die Hybrid-Technologie ist was ganz großes und sollte unbedingt von Erima weitergeführt werden.





Erstellt: 03.12.2018
Überarbeitet: 06.12.2018